perlmut-filmmagazinunsere reise und filmtipps im blog

 

Die Regie für das eigene Leben zu übernehmen, Erwachsen zu werden und sich auch Erwachsen zu fühlen, ist eines der Hauptthemen die mich derzeit beschäftigen. 

Unsere drei Firmen sind zu einer Größe gereift, die viel Sorgfalt und Achtsamkeit von uns verlangen. Kunden wollen gehört und verstanden werden. Unsere Grafik und Texte möchten Kreativität und Hingabe. Unsere Partner als auch Mitarbeiter brauchen Raum für ihre eigene Entfaltung. Mein Körper fordert nach 35 Jahren berechtigterweise gesunde Ernährung, Bewegung, ausreichend Schlaf und Pflege. Mein Mann und meine Freunde hingegen Aufmerksamkeit und Mitgefühl.

mehr zum Artikel "Der Film DEINES Lebens"

Um all dem gerecht zu werden, brauche ich wiederrum mehr Zeit für mich - Zeit für Stille, Reflektion oder einfach auch mal nichts Tun. Es ist eine Lebensphase, die ich aus Kinderaugen betrachtet als an(g)strengend empfunden habe, denn Erwachsen sein hat mit Verantwortung zu tun. Verantwortung zu übernehmen für sich selbst, sein Handeln und sein Verhalten den Mitmenschen und der Umwelt gegenüber. Zugleich entdecke ich darin eine große Freiheit, die das Erwachsen sein ebenfalls mit sich bringt.

Erwachsen fühlen bedeutet „reif“ zu sein und seine volle Kraft zur Verfügung zu haben. Ein Kind kann keinen Baum fällen, nicht alle Entscheidungen des Tages selbst treffen oder lange Zeit alleine verbringen, für sich sorgen, uvm.


Regisseur deines Lebens

Auswählen zu können welches Bühnenbild als nächstes geschaffen wird und die Szene bewusst mitzugestalten, sind Privilegien eines Erwachsenen. Es ist ein Geschenk erwachsen zu sein. So wie jede Lebensphase Geschenke bereit hält, wenn wir uns dafür öffnen. Je mehr ich diese Gedanken zulasse, desto mehr Freude am Erwachsen sein empfinde ich. Lange habe ich mich geweigert, mich gefühlsmäßig auf diese Lebensphase einzulassen und von vielen Kindern den Satz gespiegelt bekommen: „Ich will nicht erwachsen werden. Das macht kein Spaß!“ Doch warum eingetlich nicht, frage ich mich jetzt und hoffe ich kann in Zukunft besseres vorleben...


Vorleben, um beizutragen

Es ist wohl wie bei allem, die innere Einstellung, die Erkenntnis und das Verstehen, dass das Leben leichter macht. Auch als Erwachsener ist es mir möglich meine Träume zu verwirklichen, wenn nicht sogar nachhaltiger. Ich kann die höchsten Türme besteigen und mich im Wind drehen wann immer ich will. Und noch besser: ich kann die Rollen meines Lebens frei wählen und mich jeden Tag für einen neuen Aspekt entscheiden. Ein Ausdruck meiner Seele, den ich zum Vorschein bringen will. Ich kann tanzen und schreiben, lachen und weinen - ich kann all das sein, was ich auch als Kind sein wollte! Ja, ich kann bewusst die Regie, für den Film meines Lebens, übernehmen.

Wir wünschen allen viel Freude beim erblühen

und eine leichte Frühlingszeit ☺

Dunja & Maik  #bleibneugierig



Filmtipps April: 

Der Film DEINES Lebens
Der Film DEINES Lebens

Regie: Sebastian Goder

Ein berührender und zugleich lehrreicher Film über das Spiel des Lebens. Wie von Geisterhand wird Blank (Patrik Fichte) aus seinem Alltag gerissen und wacht im Krankenhaus auf. Ohne zu wissen, wer er ist und ohne das Gefühl einer Identität macht er sich auf die Suche nach sich selbst. Stationsschwester Maria (Jutta Fastian), die seit Jahren alleine, ohne Mann ihren Sohn Gaspar (Jonathan Sempf-Bähre) aufzieht, wird unfreiwillig zu Blanks Helferin. Dem Regisseur Sebastian Goder ist es dank der engen Zusammenarbeit mit den Intuitions- und Mentaltrainern Irene und Thomas Frei gelungen, einen Spielfilm zu schaffen, der das geballte Wissen aus Bewusstseinsforschung und den sieben grundlegenden Lebensprinzipien vereint. Den Schlüssel zu Glück, Erfolg und Lebensqualität hält jeder Mensch selbst in der Hand. Er muss sich dessen nur bewusst werden...

Trailerlink: https://youtu.be/iNkfigCqgQ8
Website: www.derfilmdeineslebens.com

 


Who Cares? Du machst den Unterschied
Who Cares? Du machst den Unterschied

Regie: Mara Mourão

„Who Cares“ ist ein Dokumentarfilm der Unternehmer auf der ganzen Welt begleitet, die sich kulturell, ökonomisch und sozial engagieren. Begeisternde, charismatische Menschen wie Nobelpreisträger Mohammad Yunus und Ashoka Gründer Bill Drayton, die die großen Probleme der heutigen Zeit mit Idealismus, Kreativität, Pragmatismus und Beharrlichkeit erfolgreich angehen, inspirieren dazu, seinen eigenen Teil zur Weltgestaltung beizutragen. Im Film berichten sie von ihren Träumen und auch von ihren Herausforderungen. „Who Cares“ inspiriert, macht Mut und steckt an, selbst Unternehmer seines Lebens zu sein.

Trailerlink: https://youtu.be/yinwx-_Ke0Q
 


Die Croods
Die Croods

Regie: Kirk DeMicco, Chris Sanders

Die Croods sind eine Steinzeitfamilie bestehend aus Oberhaupt Grug (gesprochen im Original von Nicolas Cage), dem Sprössling Eep (Emma Stone), Mutter, Bruder und Großmutter. Ein Wechsel der Familienkonstellation scheint sich anzudeuten als Eep zum allerersten Mal einen fremden Jungen entdeckt. Dieser schwärmt von der weiten Welt und gemeinsam wollen beide kurz darauf in das neue Unbekannte aufbrechen. Grug hingegen ist der Überzeugung, dass dies Gefahr für die ganze Familie bedeutet und Sicherheit vorgeht. Ihm fällt es schwer, die Führungsrolle abzugeben, doch zugleich lernt er durch die Zusammenarbeit mit der nächsten Generation wieder kreativ statt konservativ zu sein. Ein lustiger Animationsfilm nach Shrek und Madagascar von Dreamworks Animations, der die ganze Familie über die eigenen Rollen im Alltag schmunzeln lässt.

Trailerlink: https://youtu.be/G75Iec8-aKw

 

Search the Website - Themensuche

Who's Online

Aktuell sind 2 Gäste und keine Mitglieder online

Newsletter & Social Media

 

auf dem Laufenden bleiben und mit unseren Social Mediakanälen vernetzen

Facebook Treibholzfilm  twitter  Vimeo Account Treibholzfilm  YouTube Account Treibholzfilm  Instagram Account Treibholzfilm  LinkedIn Account Treibholzfilm  Google Plus Account Treibholzfilm  Xing Account Treibholzfilm  IMDB Account Treibholzfilm

 

aktuelle Magazinbeiträge aus dem Blog von treibholzfilm per E-Mail als Newsletter erhalten (*Pflichtfelder): 

Frau  Herr 
TT MM JJJJ
 
 

Anmelden Abmelden